Ihre Wahl: Mit leichtem Zugewinn wieder zum Direktmandat

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Stimme!

Mit 30,7% (+0,2 Punkte) und damit dem besten Ergebnis von allen Kandidierenden im Wahlkreis haben mich die Wählerinen und Wähler aus dem Märkischen Viertel und Lübars ein weiteres Mal als ihren Abgeordneten direkt in das Berliner Landesparlament gewählt. Für dieses großartige Vertrauen danke ich allen, die meine Kandidatur unterstützt und mich gewählt haben, sehr herzlich!

Mein Auftrag als direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter ist es auch in der neuen Wahlperiode, Themen und Lösungen im Abgeordnetenhaus zu vertreten, die eine gute Entwicklung des Märkischen Viertels und von Lübars gewährleisten. Mit individuellen Anliegen kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger an mich wenden, egal welche Partei sie/er gewählt hat, ob überhaupt gewählt wurde oder ob man wahlberechtigt war.

SPD blockiert U-Bahn-Bau seit 10 Jahren!

Seit 10 Jahren, die letzten beiden Wahlperioden, arbeite ich kontinuierlich für die Fertigstellung der U8 mit einem neuen Bahnhof im Märkischen Viertel - für die Verlängerung der bereits halb fertigen Tunnelröhre zu einem Bahnhof „Märkisches Zentrum“ der U8. Im Juni 2016 dann endlich der Zwischenerfolg: Das Abgeordnetenhaus beschließt auf die Initiative der CDU-Fraktion (Drucksache 17/3028), dass der Senat für sechs Verlängerungen von U-Bahn-Linien den Nutzen und die Kosten darstellen soll, an erster Stelle steht dabei die U8.

Ende 2016 überkommt die SPD dann die große Vergesslichkeit – in der Koalitionsvereinbarung mit Grünen und Linken (beide schon immer gegen jeden U-Bahn-Bau) kommt ein Handlungsauftrag für die U8 in das Märkische Viertel (und alle anderen U-Bahnlinien) nicht mehr vor. Der o.a. Parlamentsauftrag wird nicht erfüllt und als erledigt betrachtet (Drucksache 18/0472).

KiezKurier MV Aug./Sept. zur Zukunft MV!

Meine Ziele für das MV, Umfrageergebnisse, Kandidierende

Am 26. September 2021 wird in Berlin gewählt. Wir wählen sowohl die Vertreter für den Bezirk, für das Berliner Abgeordnetenhaus und für den Deutschen Bundestag. Ich kandidiere erneut als Abgeordneter für das Märkische Viertel und würde mich sehr freuen, wenn ich und die CDU Ihre Unterstützung und Stimme am Wahltag bekommen würde – oder bereits davor bei der Briefwahl (wir erklären hier im Kiezkurier, wie das geht).

Natürlich steht diese Ausgabe ganz im Zeichen der Wahl. Aber auch die Antworten auf meine große Umfrage – 33 Fragen zum MV – nehmen breiten Raum auf den Innenseiten ein. Gerne möchte ich mit Ihnen teilen, wie die Antworten ausgefallen sind und welche konkreten Ansätze sich daraus ergeben.

Unterdessen habe ich bereits zu drei Themengebieten Vorschläge für die Zukunft gemacht. Sie finden dazu Artikel in diesem Kiezkurier: Verkehrsfragen im MV, Miteinander Leben im MV und ein neues Freizeitangebot, den „Sport- und Freizeitpark MV“.

MV: 33 Fragen und ganz viele Antworten!

Antworten zur Lebenssituation und zur Zukunft des Märkischen Viertels

Hunderte Bürgerinnen und Bürger aus dem MV sind meiner Einladung gefolgt und haben online oder per Fragebogen, der ja dem Kiezkurier MV beilag, meine 33 Fragen zur Lebenssituation und zur Zukunft des Märkischen Viertels beantwortet. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle, die mitgemacht haben, stelle ich Ihnen hier die wichtigsten Ergebnisse vor: Die Gesamteinschätzung ist positiv und das Leben im MV hat viele Pluspunkte!

Weiteres Clean-up im Märkischen Viertel

Zusammen mit dem TSV Wittenau, weiteren Freiwilligen und Unterstützung der BSR...

...haben wir erneut am Mittelfeldbecken Müll beseitigt. Vielen Dank für die Unterstützung! Erfreulicherweise war es (diesmal) sehr ordentlich. Wäre doch toll, wenn es so bliebe. Illegale Vermüllung von Parks und Straßen wollen wir aber auch in Zukunft nicht hinnehmen. Deswegen haben wir die Videoüberwachung neuralgischer Orte - zum Beispiel am Nordgraben - gefordert, um die Verschmutzer auch identifizieren zu können! Auch brauchen wir schnellere Reaktionen von Ordnungsamt und BSR bei gemeldeten Ablagerungen.