Neuigkeiten
10.07.2018, 15:13 Uhr
Unübersichtliche Überquerung in der Kurve der Treuenbrietzener Straße
Was soll sich zwischen Haus Nr. 7 und dem Packereigraben ändern?

Nach der Info, das im Senftenberger Ring Höhe Märkische Zeile eine MitteIinsel geplant ist, bekam ich einen Hinweis zu der schlecht einsehbaren Überquerungsmöglichkeit in Höhe Treuenbrietzener Straße 7 (gebaut mit dem weißen Rillenpflaster für Sehbehinderte). Hier könnten folgende Maßnahmen zu besserer Sicht für Fußgänger und Autofahrer führen – was halten Sie davon?

Tempo 30 in der ganzen Treuenbrietzener Straße, Ausdehnung des absoluten Halteverbots vor der Mittelinsel am Packereigraben bis gegenüber Haus Nr. 7, weiße Fahrbahnschraffierung, damit wirklich jedem auffällt, dass dort nicht geparkt werden darf? Oder soll die Mittelinsel vom Packereigraben in Richtung Haus Nr. 7 versetzt werden? Was ist ihre Meinung?

Schreiben Sie mir Ihre Vorschläge und Bewertungen in einer E-Mail!

Fußgängerüberweg bei Tempo 50 in der schlecht einsehbaren Kurve




Das ist der extra für Sehbehinderte angelegte Überweg - zwischen den parkenden Autos hervortretende Personen sind in der langen Rechtskurve (vom Wilhelmsruher Damm kommend) kaum rechtzeitig zu erkennen.

Kommentar schreiben

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Märkisches Viertel CDU Berlin CDU-Fraktion Reinickendorf Abgeordnetenhaus Berlin
CDU Lübars Waidsmannslust CDU Deutschlands CDU-Fraktion Berlin Deutscher Bundestag
CDU Reinickendorf Angela Merkel CDU/CSU-Fraktion Deutscher Bundestag Joachim Zeller, Europaabgeordneter
© Abgeordnetenhauses von Berlin, CDU-Fraktion Berlin, Bezirk Reinickendorf, Wahlkreis 5  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.25 sec. | 35365 Besucher