KiezKurier MV Aug./Sept. zur Zukunft MV!

Meine Ziele für das MV, Umfrageergebnisse, Kandidierende

17.08.2021

Am 26. September 2021 wird in Berlin gewählt. Wir wählen sowohl die Vertreter für den Bezirk, für das Berliner Abgeordnetenhaus und für den Deutschen Bundestag. Ich kandidiere erneut als Abgeordneter für das Märkische Viertel und würde mich sehr freuen, wenn ich und die CDU Ihre Unterstützung und Stimme am Wahltag bekommen würde – oder bereits davor bei der Briefwahl (wir erklären hier im Kiezkurier, wie das geht).

Natürlich steht diese Ausgabe ganz im Zeichen der Wahl. Aber auch die Antworten auf meine große Umfrage – 33 Fragen zum MV – nehmen breiten Raum auf den Innenseiten ein. Gerne möchte ich mit Ihnen teilen, wie die Antworten ausgefallen sind und welche konkreten Ansätze sich daraus ergeben.

Unterdessen habe ich bereits zu drei Themengebieten Vorschläge für die Zukunft gemacht. Sie finden dazu Artikel in diesem Kiezkurier: Verkehrsfragen im MV, Miteinander Leben im MV und ein neues Freizeitangebot, den „Sport- und Freizeitpark MV“.

Grundvoraussetzung für alle Ideen ist das Thema Sicherheit – auch das hat die Umfrage nochmal deutlich gemacht. Es hat sich in den letzten Jahren deutlich gezeigt, dass dafür nur die CDU Garant ist. Rechtsfreie Räume im Görlitzer Park oder Rigaer Straße gibt es leider bei Rot/Rot/Grün zu viele.

Auch gegen die Vermüllung unserer Stadt und unserer Parks müssen wir konsequenter vorgehen, damit wir uns in unserem Kiez wohlfühlen können. Alibiangebote – wie die mobile Wache von SPD-Innensenator einmal im Monat – sind keine gute und adäquate Antwort auf die Sicherheitsbedürfnisse der Menschen im MV! Mehr Sicherheit wird es nur mit der CDU geben!

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Lesen!
Ihr Michael Dietmann

Ihr Kommentar

Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.