• Tageseinsatz im MV
  • Im Parlament
    Rede zur U8 am 23.06.2016
  • Immer wieder vor Ort
    hier am Brunnenplatz
  • Startschuß beim TSV Wittenau
  • Heuernte Lübars
  • Baumspende
    Pflanzaktion mit Bürger-
    meister Frank Balzer

1/6
Lorenz Maroldt hat am 15.06.2017 im Tagesspiegel Checkpoint ein Fundstück präsentiert:
""1980 mit der U-Bahn ins Märkische Viertel.' Schlagzeile aus dem Tagesspiegel aus dem Jahr 1970. Hinweis: Der Zug hat zur Zeit 37 Jahre Verspätung."


Christine Richter, Berliner Morgenpost, in ihrem "Kommentar: Das Mobilitätsgesetz zeugt von Klientelpolitik" zur U8:
"Aber es ist eben nur ein Aspekt, denn in der Verkehrspolitik gibt es so viel zu tun – angefangen von einer verlängerten U-Bahn ins Märkische Viertel, neuen Straßenbahnlinien in wachsenden Kiezen, von sehr viel mehr Park-and-Ride-Plätzen am Stadtrand, damit die Pendler auch wirklich auf die S-Bahn umsteigen können, bis hin zu intelligenten Ampelschaltungen und einer besseren Baustellenkoordination, bei der zentrale Verkehrsstraßen nicht gleichzeitig lahmgelegt werden." (26.05.2017)


Der Regierende Bürgermeister bläht seine Verwaltung auf, was Florian Graf, CDU-Fraktions- vorsitzender, so kommentiert:

"Die Schaffung des Referats Regierungsplanung stellt eine neuerliche Episode des rot-rot-grünen Selbstbedienungsladens auf dem Rücken der Steuerzahler dar. In diesem Referat der guten Laune werden neben Müller-Vertrauten vor allem Versorgungsfälle durchgefüttert. Der Senat bezeichnet dieses Referat als unspektakulär – mit Blick auf den Steuerzahler ist das ein weiterer Skandal aus der Rubrik Roter Filz". (03.05.2017)


Gerd Appenzeller, Tagesspiegel-Newsletter für Reinickendorf:
"Reinickendorf hat eine rührige Verwaltung, der Bezirk ist in einem deutlich besseren Zustand als viele andere in Berlin. Es gibt große Probleme, die in Reinickendorf gemeinsam angegangen und gelöst wurden – die Modernisierung des Märkischen Viertels ist ein Paradebeispiel dafür." (03.05.2017)

 ____________________________________________________________________________________


Auf meiner öffentlichen Facebook-Seite (keine Anmeldung erforderlich!) finden Sie fast täglich neue Hinweise und Bemerkungen; klicken Sie hier und sehen Sie die letzten Meldungen:



Märkisches Viertel
Verteilung in alle Hausbriefkästen im MV
Unter anderem mit diesem Inhalt:
  • Wohnungspolitik von rot-rot-grün zum Schaden des MV
  • Interview mit Frank Steffel: „Das MV ist ein lebenswerter Ortsteil!“
  • U8 - weitere Planung
  • Keine feuergefährlichen Dämmplatten im MV!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neumärker,

frisch aus dem Drucker erhalten Sie die 3. Ausgabe des Kiezkurier im Jahr 2017. Auch diesmal bieten wir Ihnen wieder viele Themen rund um das MV. Es freut mich immer, wenn wir angesprochen werden, wann denn der nächste Kiezkurier erscheint. Ärgerlich ist es immer, wenn wir einen Hinweis bekommen, dass der Kiezkurier seinen Weg nicht in ihren Briefkasten gefunden hat. Bitte informieren Sie uns, denn auch wir haben ein hohes Interesse daran, dass der KK flächendeckend im MV verteilt wird...



 
17.10.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Pressemitteilung der CDU-Fraktion Berlin
Berlin braucht ein saniertes ICC zur Erweiterung der notwendigen Kongresskapazitäten in der Stadt! Die rot-rot-grüne Koalition verweigert dem Senat im kommenden Haushalt die von Senatorin Pop beantragten 5 Millionen Euro für die Gewinnung von privaten Investoren für die dringend notwendige Wiederinbetriebnahme des ICC. Die Koalition versagt damit ihrer Senatorin die entscheidende Unterstützung bei der Lösung der Finanzierungsprobleme der ICC-Sanierung.

Das erklärten heute die Sprecher für Wirtschaftspolitik, Christian Gräff, und Michael Dietmann, beteiligungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin. Weiter heißt es:

Die Koalition erwartet außerdem ein weiteres Konzept. Dabei sind in der Vergangenheit ausreichend Konzepte und Gutachten erstellt worden. Eins steht fest: Mit den bisher für die Sanierung reservierten Mitteln ist eine Komplettsanierung – egal für welchen Nutzungszweck des dann sanierten ICC - nicht zu machen. Bleiben also nur weiteres Steuergeld oder ein privater Partner bei der Sanierung des ICC.
weiter

12.07.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Faires Miteinander aller Verkehrsträger
Im Gegensatz zur Linkskoalition setzt sich die CDU-Fraktion für ein faires Miteinander aller Verkehrsträger ein und möchte allen Teilnehmern ausreichend Raum geben. Wir bekennen uns auch klar zum Aus- und Neubau von U-Bahnstrecken. Hierdurch wird der Verkehrsfluss auf der Straße verbessert. Eine wachsende Metropole Berlin benötigt eine umfassende Infrastruktur - das sollte die Verkehrssenatorin inzwischen verinnerlicht haben.

Die CDU-Fraktion begrüßt ausdrücklich, dass sich der Senat ernsthaft mit der Verlängerung der U8 ins Märkische Viertel auseinandersetzt. Eine Maßnahme, die wir bereits seit vielen Jahren fördern und zuletzt in 2016 eine dementsprechende Parlamentsinitiative gestartet haben. Große Unterstützung haben wir von betroffenen Anwohnern bei unserer Unterschriftenaktionen erfahren.
weiter

01.02.2017
Zu einem Runden Tisch hat sich Bezirksstadtrat Tobias Dollase mit Verantwortlichen für Verkehrssicherheit in der Jugendverkehrsschule im Märkischen Viertel getroffen. Einigkeit bestand bei allen Teilnehmern darin, dass für jüngere Kinder Verkehrserziehung angesichts hoher Unfallzahlen auf der Straße unverändert große Bedeutung hat. Dollase sicherte dem Präventionsbeauftragten der Polizei in Reinickendorf, Marcus Heese, allen Polizeibeamten sowie den Mitarbeitern der Jugendverkehrsschule und der Landesverkehrswacht seine Unterstützung zu. Dollase lobte den Einsatz aller Beteiligten als beispielhaft.
weiter

17.01.2017
Weitere Gespräche müssen geführt werden
Heute war ich auf Einladung einiger Neumärker - die viele Nachbarn eingeladen hatten - vor Ort am Möbelweg im MV. Thema war die Planung der GESOBAU hinsichtlich der beiden Parkhäuser. Natürlich gibt es Befürchtungen wegen des geplanten Wohnungsbaus an dieser Stelle und Sorgen wegen der Parkplatzsituation. Ich werde das demnächst auch noch einmal mit der GESOBAU besprechen. Insgesamt ein sehr guter Dialog.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Märkisches Viertel CDU Berlin CDU-Fraktion Reinickendorf Abgeordnetenhaus Berlin
CDU Lübars Waidsmannslust CDU Deutschlands CDU-Fraktion Berlin Deutscher Bundestag
CDU Reinickendorf Angela Merkel CDU/CSU-Fraktion Deutscher Bundestag Joachim Zeller, Europaabgeordneter
© Abgeordnetenhauses von Berlin, CDU-Fraktion Berlin, Bezirk Reinickendorf, Wahlkreis 5  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.23 sec. | 21039 Besucher